Installieren Sie die aktuelle Version des Browsers, um eine korrekte Darstellung der Inhalte sicherzustellen.

Hier können Sie sich im Träumeland - Webshop anmelden.

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein und klicken Sie anschließend auf "Passwort zurücksetzen".

Login erfolgreich. Einen Moment bitte...
Ihre Zugangsdaten sind leider fehlerhaft. Bitte überprüfen Sie E-Mailadresse und Passwort

Sie haben noch kein Konto?

Dann registrieren Sie sich neu!

Registrieren

Gast

Bestellen als Gast

als Gast

Abmelden

Sind Sie sicher, dass Sie sich abmelden möchten?

Lieferadresse löschen

Sind Sie sicher, dass Sie diese Adresse löschen möchten?

Erfolg - Artikel erfolgreich zur Vergleichsliste hinzugefügt!

Achtung! Es können nur 3 Produkte auf die Vergleichsliste gesetzt werden!

Erfolg - Artikel erfolgreich zur Merkliste hinzugefügt!

Fehler - Artikel konnte nicht zur Merkliste hinzugefügt werden!

Artikel erfolgreich in den Warenkorb gelegt

Passende Produkte

Das könnte Sie interessieren

Träumeland

Matratzenkern

Unterschiedliche Materialen für
unterschiedliche Bedürfnisse.
Alle unsere Matratzenkerne sind von
unabhängigen Prüfinstituten auf Schadstoffe
geprüft – für einen gesunden und sicheren Babyschlaf

Warum ist ein punktelastischer Matratzenkern so wichtig?

Als einer der Hauptbestandteile der Matratze spielt das Material des Matratzenkerns eine wichtige Rolle. Die Wirbelsäule eines Babys ist noch nicht voll entwickelt. Durch einen punktelastischen Matratzenkern wird die Wirbelsäule optimal von Druck entlastet und dennoch gestützt, so dass sich das Rückgrat Ihres Babys gesund entwickeln kann.

3D-comfort-pads

3D-comfort-pads

Für einzigartiges Liegeverhalten zum Schutz der Wirbelsäule.

3D-Luftpolsterauflage

3D-Luftpolsterauflage

 

Für unvergleichbare Belüftung innerhalb des Matratzenkerns.

 

Sicherheitstrittkante

Sicherheitstrittkante

Für Trittsicherheit bei Babys ersten Stehversuchen.

Baby- und Kleinkindseite

Baby- und Kleinkindseite

Zwei Härtegrade abgestimmt auf das Gewicht des Babys.

Der Unterschied

Was ist der Unterschied zwischen Softschaum, Kaltschaum und Spezialschäumen?

Grundsätzlich eignen sich alle Schaumarten für den Gebrauch im Babybett. Jedoch gibt es Unterschiede bei der Luftdurchlässigkeit und Punktelastizität. Die meisten unserer Modelle bestehen aus Kaltschaum. Dieser hat eine bessere Luftdurchlässigkeit als herkömmlicher Softschaum und passt sich dem Körper perfekt an.

Manche Modelle bestehen auch aus Spezialschäumen. Diese Spezialschäume sind meist Kaltschaum mit Veredelung und daher luftdurchlässiger als normaler Kaltschaum. Sie entlasten außerdem die Wirbelsäule besser.

Der Unterschied

Was ist der Unterschied zwischen Softschaum, Kaltschaum und Spezialschäumen?

Grundsätzlich eignen sich alle Schaumarten für den Gebrauch im Babybett. Jedoch gibt es Unterschiede bei der Luftdurchlässigkeit und Punktelastizität. Die meisten unserer Modelle bestehen aus Kaltschaum. Dieser hat eine bessere Luftdurchlässigkeit als herkömmlicher Softschaum und passt sich dem Körper perfekt an.

Manche Modelle bestehen auch aus Spezialschäumen. Diese Spezialschäume sind meist Kaltschaum mit Veredelung und daher luftdurchlässiger als normaler Kaltschaum. Sie entlasten außerdem die Wirbelsäule besser.

3D-Luftpolsterauflage

Aufgrund der unzähligen, einzelnen Polyesterfäden sind 3D-Luftpolsterauflagen unvergleichbar luftdurchlässig und höchst punktelastisch. Ihr Baby kann dadurch freier atmen und schwitzt nicht.

3D-comfort pads

Durch ihre dreidimensionale Form reagieren 3D-comfort pads besonders punktelastisch und entlasten dort, wo Druck entsteht. Somit stützen sie das Rückgrat Ihres Babys optimal. Zusätzlich gewährleisten sie optimale Belüftung durch die Freiräume zwischen den einzelnen 3D-comfort pads.

Baby- & Kleinkindseite

Je nach Gewicht des Babys hat der Matratzenkern zwei unterschiedliche Härtegrade zum Schutz der Wirbelsäule. Ein Wenden von der Baby- auf die Kleinkindseite wird ab einem Gewicht von 12 Kilogramm empfohlen.

Sicherheitstrittkanten

Sicherheitstrittkanten an den Längsseiten der Matratze sind für die ersten Stehversuche im Babybett, sie verhindern ein Einsinken oder Einklemmen zwischen den Gitterstäben. Wir produzieren unsere Matratzen bewusst ohne Trittkanten an der Kopf- und Fußseite, da diese für das Babyköpfchen zu hart sind.

Wie hart darf eine Babymatratze sein?

Damit Ihr Baby ergonomisch richtig gebettet ist, bedarf es einem punktelastischen Matratzenkern. Dieser entlastet die Wirbelsäule optimal von Druck und stützt dennoch – für eine gesunde Entwicklung. Zu harte Matratzen eigenen sich nicht für den weichen Knochenbau der Babys.

Bei uns können Sie sicher sein: Alle unsere Matratzen haben den richtigen Härtegrad, sofern Ihr Kind in Gewicht und Größe im Normbereich liegt. Mithilfe eines Sensor- Messungsgeräts testen und entwickeln wir das Liegeverhalten auf unseren Träumeland Matratzenkernen.

Wie hart darf eine Babymatratze sein?

Damit Ihr Baby ergonomisch richtig gebettet ist, bedarf es einem punktelastischen Matratzenkern. Dieser entlastet die Wirbelsäule optimal von Druck und stützt dennoch – für eine gesunde Entwicklung. Zu harte Matratzen eigenen sich nicht für den weichen Knochenbau der Babys.

Bei uns können Sie sicher sein: Alle unsere Matratzen haben den richtigen Härtegrad, sofern Ihr Kind in Gewicht und Größe im Normbereich liegt. Mithilfe eines Sensor- Messungsgeräts testen und entwickeln wir das Liegeverhalten auf unseren Träumeland Matratzenkernen.

Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies