Installieren Sie die aktuelle Version des Browsers, um eine korrekte Darstellung der Inhalte sicherzustellen.

Traeumeland Login Icon

Hier können Sie sich im Träumeland - Webshop anmelden.

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein und klicken Sie anschließend auf "Passwort zurücksetzen".

Login erfolgreich. Einen Moment bitte...
Ihre Zugangsdaten sind leider fehlerhaft. Bitte überprüfen Sie E-Mailadresse und Passwort
Sie haben noch kein Konto?

Dann registrieren Sie sich neu!

Registrieren
Gast

Bestellen als Gast

als Gast
Abmelden

Sind Sie sicher, dass Sie sich abmelden möchten?

Lieferadresse löschen

Sind Sie sicher, dass Sie diese Adresse löschen möchten?

Erfolg - Artikel erfolgreich zur Vergleichsliste hinzugefügt!

Achtung! Es können nur 3 Produkte auf die Vergleichsliste gesetzt werden!

Erfolg - Artikel erfolgreich zur Merkliste hinzugefügt!

Fehler - Artikel konnte nicht zur Merkliste hinzugefügt werden!

Artikel erfolgreich in den Warenkorb gelegt

Search Lazyloadicon

Passende Produkte

Das könnte Sie interessieren

Verreisen mit Kindern

Reisetipps & Erfahrungsbericht von Mama Marlies Raich

Dieser März war unser Reisemonat. Ein besonderes Highlight für mich war die Reise nach Are in Schweden mit unseren Kindern. Ich war und bin immer sehr gerne in Schweden. Ich liebe die hügelige Weite, die Gelassenheit und Ruhe der Einheimischen und die netten roten Häuschen.

Die Entscheidung diese Reise mit den Kindern zu machen, brauchte also nicht lange, um getroffen zu werden. Natürlich ist damit eine ziemliche Packerei verbunden, aber da ich es einfach nach wie vor liebe unterwegs zu sein, nehme ich das gerne in Kauf. Ich neige oft dazu, viel zu viel mitzunehmen. Wir hatten in unserem Haus zwar eine Waschmaschine, was, wie ich finde, beim Verreisen mit Kindern von großem Vorteil ist, aber man will natürlich nicht den ganzen Urlaub an der Waschmaschine verbringen und auch für alle Gegebenheiten und Wetterlagen gerüstet sein. Natürlich kann man auch einkaufen gehen wenn man was vergisst, aber die Zeit im Urlaub damit zu verbringen dringende Besorgungen zu machen bzw. Sachen zu kaufen die man eigentlich eh hat, stand auch nicht auf meinem Plan.

Koffer von Marlies Raich (geb. Schild) und ihrer Familie.

Was darf im Gepäck nicht fehlen...

Worüber ich mir länger Gedanken gemacht habe ist: Was brauche ich alles für den Flug? Die Reise nach Are ist von der Dauer her eigentlich vergleichbar mit einer Reise nach Amerika. Wir benötigten drei Flüge um an unser Ziel zu gelangen. Hier also meine Tipps für das Handgepäck:

  1. Essen: Da Jakob noch nicht normal mit uns mitisst, hatte ich genug Breimahlzeiten, ein bisschen Obst, Wasser, Tee und Fläschchen mit. Auch Snacks für Josef waren mit dabei.
  2. Kuscheldecke: Das kennt sicher jeder … in einem Flugzeug zieht es gerne mal oder die Klimaanlage ist zu kalt eingestellt. Man kann es eben nicht jedem recht machen. Deshalb darf eine gemütliche Kuscheldecke nie fehlen.
  3. Spielsachen: Jakob spielt mit allem was er in die Hände bekommt. Josef darf, wenn wir verreisen, seinen eigenen Rucksack packen. Der wurde diesmal so schwer, dass er sich beim Tragen fast nach vorne lehnen musste…;) Jedenfalls hatte er seine ganzen Schleichtiere mit, einen Hubschrauber, Traktor mit Anhänger… Zusätzlich hatte ich noch Bücher und ein paar Sachen, die er noch nicht kannte, in der Tasche.
  4. Genügend Windeln, Waschsachen und Wechselkleidung: Man weiß ja nie was passiert…geht mal zu viel in die Hose oder wie es uns auf der Heimreise passiert ist, versäumt man den Flieger. So kann man schon mal einige Stunden länger unterwegs sein.
  5. Kinderwagen: Wir hatten einen Kinderwagen für den Flughafen mit. Diesen konnte man ganz klein zusammenlegen und so locker unter dem Vordersitz verstauen. Das war schon sehr praktisch, ist aber nicht unbedingt notwendig, da man sich meistens, um von Gate zu Gate zu gelangen, auch Kinderwägen ausleihen kann.

Für Are hatten wir dann noch einen Doppelsitzer mit, und das war sicher die beste Entscheidung. Das war zwar ein Riesenpaket, aber mit diesem Wagen konnten wir den ganzen Tag draußen unterwegs sein und die Kinder hatten die Möglichkeit sich im Wagen immer wieder auszurasten.

Marlies Raich (geb. Schild) mit Sohn Josef beim Skifahren.

Alles in allem muss ich sagen, dass unser erster Urlaub mit beiden Kindern super funktioniert hat. Uns und vor allem den Kindern hat es Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf das nächste Mal!!

 

Weitere Infos zu Marlies Raich:

Marlies Raich und Bernadette Schild mit Kinderwagen in einer Schneelandschaft.
Beliebte Beiträge
  • Reisen mit Baby: Warum entspannte Urlaube immer noch möglich sind

    Auch nach der Geburt eines Babys muss man keinesfalls...

    ansehen

  • Welches Stillkissen kaufen ???
    Mama beim Stillen mit Stillkissen.

    Welche Größe? Welches Füllmaterial? Wir zeigen dir,...

    ansehen

  • Sicherheitsprinzipien: Babyschlaf ohne Risiko
    Fröhliches Mädchen liegt auf einer lila Bettwäsche.

    Was eine sichere Schlafumgebung für Babys ausmacht und...

    ansehen

Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies